DIE TECHNIK

DAS KONZENTRATOR-LINSENSYSTEM

DAS
ENERGIEWANDLER SYSTEM

SOLAR WASSERSTOFF GEWINNUNG

SCHLUSSBETRACHTUNG

HOME

NACHRICHTEN

 


DAS ENERGIEWANDLERSYSTEM

Das Herzstück des Energiewandlers ist die photovoltaische Zelle, eine modifizierte Satellitenzelle mit mehreren aktiven Schichten für die Umwandlung der verschiedenen Frequenzbereiche der Sonnenstrahlung einschließlich der nicht sichtbaren Infrarotstrahlung, auf die 50% der umgesetzten Bestrahlung entfallen. Der Wirkungsgrad dieser neuen Zellen steigt proportional mit der Bestrahlungsstärke und erreicht bei ca.400 Sonnen den Maximalwert von 37,3%. Erstaunlich ist, dass durch ein neuartiges Herstellungsverfahren die Herstellkosten für die Zellen im Vergleich zu denen des 1000-Dächer-Programmes pro Watt bei einem siebtel liegen..

In den Energiewandlerhülsen sind alle zur Nutzung der Sonnenbestrahlung dienenden Elemente mit Ausnahme der Linsen zusammengefasst: die Photozelle [1], der Homogenisierer [2], der Wärme-stromspreizer mit Isolator [3], die Hülse [4] und die Ringmutter[5].

Die Wärmeableitung ohne unzulässig hohe Aufheizung der Zelle ist bei 400-facher Konzentration mit Luftkühlung nicht zu realisieren. Die PYRON-Lösung sieht deshalb Wasserkühlung vor. Der Wärmestromspreizer unter der Zelle reduziert die Wärmestromdichte auf 50 %, er lässt den Wärmestrom optimal durchtreten, isoliert aber gleichzeitig die Zelle elektrisch vom Kühlkörper. Die Temperatur der Zellen liegt dabei nur wenige Grad Kelvin über der Temperatur der kühlenden Wasserschicht, sodass der Wirkungsgrad nicht verringert wird und vor allem die Lebensdauer der Zellen nicht durch Ionenwanderung beeinträchtigt wird. Der Wasserkörper erfährt während der Bestrahlung eine geringe Temperaturerhöhung. Seine Kühlung erfolgt vor allem durch die (bewegte) Außenluft während der Nachtstunden.

Durch die Konzentration bildet sich die Sonne als runder Fokalbereich ab. In dessen Zentrum herrscht die Energiedichte einer Lötflamme, während der übrige Teil der Zelle fast unbestrahlt bleibt

Der von PYRON-SOLAR entwickelte  Homogenisierer verteilt den Strah-lungsstrom so, dass alle Bereiche der Photozelle die gleiche  Bestrah-lungsstärke em-pfangen. Dies ist Vorraussetzung für die extremen Wir-kungsgrade. Da die Hülse mit dem Strahlungswandler bei jeder Sonnen-höhe in die Was-serschicht ein-tauchen muss, ist es nötig, den Strahlungsstrom nach unten abzulenken. Diese Aufgabe übernimmt ebenfalls der Homogenisierer.

PYRON-SOLAR, Inc.
4060 Morena Boulevard, Suite J
San Diego, CA 92117
USA
E-Mail:
Tel.: +1-858-270-0330
Fax: +1-858-270-0320